top of page

WERKSTATTGESPRÄCHE

Demnächst:
New Skin For A Landscape
Werkstattgespräche mit malatsion

Die Idee kommt beim Sprechen

Kleist

(Über das allmähliche Verfertigen der Gedanken beim Reden)

Das allmähliche Entstehen von Gedanken beim Reden und das allmähliche Entstehen von Dingen beim Machen ist eine perfekte Kombination und Einladung, wichtige Dinge zu erörtern, uns selbst und andere kennenzulernen und irdische Dinge mit unseren Händen und unserem Verstand zu berühren und zu verstehen. Es geht auch um das Miteinander und das Teilen von Erfahrungen und Zeit.

12. Juli 2024

17 bis 20 Uhr

I'm not trying to make magic of some kind that would impress an audience as to how the work is created. There are no secrets. The philosophical or psychological question here is how, as an artist, I give myself the authority to make art.

Hassan Sharif

 

There is no novelty that is wholly novel. There’re always antecedent conditions.

Cornel West (in his Masterclass)

Die Werkstattgespräche - eine Kombination aus Artist Talk/Lecture und Workshop - bewegen sich an der Schnittstelle zu Kunst, Craft und Gesellschaft. Mit wechselnden Schwerpunkten werden künstlerische und handwerkliche Methoden vorgestellt, die während der Teilnahme erprobt werden können. Wir ziehen Bezüge zu Strategien des künstlerischen Schaffens, zu zeitgenössischen Positionen und zur Kunstgeschichte. Wir laden Gäste ein, die Einblicke in spezielle thematische Schwerpunkte geben können, wie z.B. Textil als künstlerisches Material, Quilten, Stickerei in der Kunst, soziale Aspekte der Textilkunst, Farbe in der Malerei und Textilkunst.

Bisher:

2023

Worn 1 und Worn 2 nahmen Bezug auf das 2022 erschienene Buch 'Worn: A People's History of Clothing' von Sofie Thanhauser , welche Rolle die East Indian Company für die Erfingung des Patchworks in der `Neuen Welt`spielte und warum das Stopfen von Löchern einem subversiven Akt gleichkommt.

jourUNfixe Gee's Bend, Rosie Lee Tompkins und Improv Quilting 2023

Die Werkstattgespräche wurden vom Kulturamt Frankfurt unterstützt.

2021/22

About Portraiture - Flowers and Drawing fand in Anlehnung an About Portraiture 2 statt.

jourUNfixe 1 - Threads - Contemporary Embroidery Art, in Kooperation mit der Kunsthistorkiger Britta Kadolsky.

jourUNfixe 2 - Rosie Lee Tompkins und Half Square Triangles, in Kooperation mit der Kunsthistorikerin Britta Kadolsky.

Machen 3 - Zu Lilly Reich - fand in Kooperation mit Dr. Sonja Müller vom Frankfurter Kranz statt. Es bezog sich auf die Arbeit der Bühnenbildnerin Cornelia Falkenhan und ihren Kollagen zu Lilly Reich.

jourUNfixe – Ausdrucksmalen mit Ele Möller-Janik. Dieses Werkstattgespräch widmete sich dem Ausdrucksmalen und seinem Verhältnis zum Malereikanon des Westens.

jourUNfixe Die Alchemie der Farbe - über die Farben in der Malerei, dem Buch "Alchemy of Paint" von Spike Bucklow und den transformativen Qualitäten von Pigmenten und Bindemitteln.

jourUNfixe Textil und Kunst, in Kooperation mit der Kunsthistorikerin Britta Kadolsky. Nach Brittas kunsthistorischen Diskurs widmeten wir uns dem Flechten, Fingerweben, Klöppeln und Kordelmachen.

jourUNfixe und MACHEN 3 wurden von der Hessischen Kulturstiftung unterstützt - Brückenstipendium.

2020/21

MACHEN - Susan Donath & Vroni Schwegler, MACHEN Nicoleta Danila & Carolin Kropff  mit der Kooperation mit dem Frankfurter Kranz, Netzwerk kulturschaffender Frauen in Frankfurt, waren die Werkstattgespräche zu den Ausstellungen Susan Donath & Vroni Schwergler und Hassan Sharif & Carolin Kropff. Sie wurden vom Kulturamt Frankfurt und dem Frauenreferat Frankfurt unterstützt.

.

bottom of page