top of page
milchschafwollebraunauto.JPG

New Skin For A Landscape
Werkstattgespräche mit malatsion

New Skin For A Landscape 1

04. September 2024

18 bis 20 Uhr

8 Plätze

Anmeldung erforderlich

Weitere Termine:

27. September 2024

25. Oktober 2024 (unter Vorbehalt)

Abschließende Ausstellung:

29. November 2024

Von September bis Dezember 2024 finden drei Werkstattgespräche mit abschließender Ausstellung und Booklet Präsentation statt. Sie nehmen Bezug auf ein zu realisierendes Kunstwerk, das ein raumgreifendes Modell einer an den Klimawandel angepassten Landschaft darstellt. Das rahmengebende und von malatsion initiierte Kunstprojekt New Skin For A Landscape setzt sich mit dem Wasserkreislauf in der Landschaft auseinander und gibt die Reihenfolge und Ablauf der Werkstattgespräche vor. malation hat mich eingeladen, an New Skin For A Landscape als Kooperationspartnerin teilzunehmen.

Wir beginnen die Werkstattgespräche mit der Vorstellung des SEA (Socially Engaged Art) Projektes und führen thematisch in das übergeordnete Themenfeld des Wassers in der Landschaft ein. malatsion stellt aktuelle Beispiele der Umsetzung und auch wissenschaftliche Hintergründe dazu vor.

Im Hands-On Teil der Werkstattgespräche waschen wir Rohwolle von Schafen - deren Wollvliese heutzutage normalerweise nach der Schur entsorgt werden - und legen sie zum Trocknen aus. Wir kardieren schon von uns gewaschene Wolle, probieren Nassfilzen, Formfilzen, Spinnen und dem Zusammennähen der Filzteile. Wenn es die Zeit erlaubt färben wir mit Pflanzen. Der Prozess steht im Mittelpunkt des Machens. Wir nehmen dabei Bezug auf traditionelle Weisen des Filzens, wie dem Teppichfilzen in Kasachstan und der Mongolei, den Shyrdaks und Ala Kiiz. Beim Spinnen mit der Spindel lassen wir uns von Traditionen von den indigenen Völkern in Südamerika, den USA und auch von lokalen Traditionen inspirieren. Dazu gibt Carolin einen Einblick in die Hintergründe und warum wir diese für relevant für das Projekt ansehen.

Die Werkstattgespräche werden mit eine One Night Ausstellung und der Präsentation eines Booklets abgeschlossen. Vorläufig ist der 29. November vorgesehen.

Mit freundlicher Unterstützung vom Kulturamt Frankfurt!

bottom of page